Über den Urlaub in Dänemark an der Nordsee, Ostsee, Jütland, Seeland und auf Bornholm

Ferienhäuser auf Mön in Dänemark

Urlaub auf der Ostseeinsel Mön

Mön mit seinen hohen, weißen Kreidefelsen ist sozusagen das dänische Gegenstück zur deutschen Insel Rügen. In Kombination mit der grünen Waldlandschaft und der tiefblauen Ostsee ergibt Mön ein herrliches Farbenspiel. Das verzweigte Wegenetz lädt zu Wanderungen und Radtouren ein, die feinsandigen Strände verlocken zum Sonnenbaden, und das Meer bietet optimale Bedingungen zum Schwimmen, Surfen und Segeln. Die gemütlichen Mön Ferienhäuser bieten Platz für Familien, Paare oder allein reisende Urlauber, die hierherkommen. Abhängig von den persönlichen Bedürfnissen gibt es für jeden die passende Ferienhausgröße und Ausstattung. In der warmen Zeit halten sich die Urlauber fast nur draußen auf, denn es gibt viel zu sehen.

Die Steilküste von Mön

Der Hauptort von Mön ist Stege. Hier gibt es alles zu kaufen, was im Urlaub benötigt wird. Die Lebensmittelgeschäfte bieten sämtliche Dinge für den täglichen Bedarf, außerdem laden die Boutiquen und Kunsthandwerkerläden zum Bummeln ein. In den Cafés und Restaurants können die Urlauber typische Spezialitäten wie das dänische Softeis probieren. Die Einwohner von Mön gelten als sehr gastfreundlich und zeigen gerne ihre Traditionen und Künste. Unter anderem werden Freiluftkonzerte veranstaltet, beispielsweise im Liselund Park. Weitere interessante Vorführungen für Groß und Klein sind die Märchenwanderung, die durch den Klintenwald führt, das Drachenfest und das Rübenlichterfest. Der Tourismus ist der wichtigste Wirtschaftszweig auf der Insel, doch auch Fischerei und Landwirtschaft spielen eine große Rolle, was besonders in den Hafenstädten auffällt. Zudem fühlen sich die Künstler und Kunsthandwerker hier sehr wohl. Die Natur ist die perfekte Kulisse für sie, vor allem weil das Licht und die Farben auf Mön besonders intensiv wirken. Dies macht den Urlaub auf der dänischen Ostseeinsel zu einem erholsamen Erlebnis und lässt die Feriengäste sozusagen zu sich selbst finden.

 

Anzeige